Unser Info-Stand beim Neubürgerempfang der Stadt Traunstein

Jedes Jahr lädt der Oberbürgermeister der Stadt zum Neubürgerempfang in das Traunsteiner Rathaus ein. Heuer waren es 600 neu zugezogene Bürger die eine Einladung zugeschickt bekamen. Bei diesem Empfang erhalten die Traunsteiner Vereine die Gelegenheit, sich den Neubürgern vorzustellen. Der Förderverein Alt-Traunstein e.V. präsentierte sich mit dem maßstabsgetreuen Modell der Reiffenstuel'schen Soleleitungspumpe aus dem Jahr 1619 sowie mit farbigen Informationstafeln zu den derzeitigen Projekten - Salinenpark, Epitaphe an der Kirche St. Georg und Katherina und der bereits abgeschlossenen Renovierung des Grabes des Traunsteiner Künstlers und Bergsteigers Gustl Kröner.

Besonderes Interesse hatten die Traunsteiner Neubürger am Projekt Salinenpark. Die auf dem Infostand anwesenden Vorstandsmitglieder des Fördervereins gaben Einblicke in den Stand der Planungen und beantworteten die Fragen zur Traunsteiner Salzgeschichte. Auch das bevorstehende 400jährige Jubiläum der Soleleitung von Reichenhall nach Traunstein fand großes Interesse. Die Neubürger zeigten sich überrascht von der Bedeutung dieser einmaligen technischen Meisterleistung des frühen 17. Jahrhunderts, die von Fachleuten als die erste Pipeline der Welt bezeichnet wird.

 

Zum Seitenanfang